top

Festinstallierte Druckentspannungsstationen und Gasentnahmestellen

Flaschenbatterieanlagen

Highlights

  • kompakte Bauweise
  • Festigkeits-, Funktions- und Dichtigkeitsprüfung aller Baugruppen vor Auslieferung
  • vormontierte Baugruppen, die vor Ort nur miteinander verschraubt und befestigt werden müssen
  • geringe Montagekosten
  • erweiterbare Baugruppen
  • ausgestattet mit allen erforderlichen bauartgeprüften Sicherheitseinrichtungen wie Schnellschlusseinrichtungen nach EN 15615 und Zerfallsperren nach EN 730-1

Technische Merkmale Druckentspannungsstationen

  • Gasart: Acetylen, Sauerstoff und hochverdichtete nicht korrosive Gase
  • Eingangsdruck: Acetylen 25 bar, alle anderen Gase 200/300 bar
  • Arbeitsdruck: Acetylen 1,5 bar, alle anderen Gase bis 300 bar
  • Nenngasdurchfluß: Acetylen 5 bis 150 Nm3/h, Sauerstoff und hochverdichtete Gase 60 bis 320 Nm3/h
  • Anzahl Flaschen: Standard bis 2 x 6 Flaschen
  • Anzahl Bündel: Standard bis 2 x 2 Bündel
  • Bauteile: Montagebleche aus Edelstahl, bauartgeprüfte Rückströmventile an allen Flaschenanschlüssen. Acetylenversorgungen sind generell im Hochdruckteil mit automatischen Schnellschlusseinrichtungen ausgerüstet.

Technische Merkmale Gasentnahmestelle

  • Gasart: Acetylen, Sauerstoff und hochverdichtete nicht korrosive Gase.
  • Eingangsdruck: Acetylen 1,5 bar, alle anderen Gase bis 60 bar
  • Nenngasdurchfluß: Schutzgas 0-30 l/min Manometer, 0-14 l/min oder 0-40 l/min Flowmeter, Acetylen bis 15 Nm3/h, Propan bis 10 Nm3/h, Sauerstoff bis 200 Nm3/h Gase
  • Bauteile: Anschlusskörper, Kugelhahn, Löt- oder Schweißnippel und Überwurfmutter können je nach Gasart zusammengestellt werden

IBEDA liefert Druckentspannungsstationen und Gasentnahmestellen für Sauerstoff sowie für die Brenngase Acetylen, Propan, Wasserstoff, Ethen und Erdgas. Darüber hinaus sind IBEDA- Druckentspannungsstationen und -Gasentnahmestellen für Stickstoff, Helium, CO2 und Mischgase, wie sie beim Schutzgasschweißen (MIG/MAG, WIG) z.B. Argon/Helium und Argon/CO2 verwendet werden, verfügbar. Die IBEDA-Druckentspannungsstationen als Flaschenbatterieanlage oder Bündelbatterieanlage sind für einen Eingangsdruck von 25 bar für Acetylen und bis zu 300 bar für Sauerstoff und hochverdichtete nicht korrosive Gase bei der Versorgung aus Flaschen oder Bündeln verfügbar. Die Flaschenbatteriesammelleitungen sind, wie auch die Bündelbatteriesammelleitungen, erweiterbar. Sowohl Flaschenbatteriesammelleitungen als auch die Bündelbatteriesammelleitungen sind mit Hochdruckanschlussleitungen mit Hochdruckgasrücktrittventilen ausgestattet.

Die Druckentspannungsstationen für Acetylen verfügen über die nach DIN EN 14114 geforderte sicherheitstechnische Ausstattung, welche grundsätzlich eine automatische Schnellschlusseinrichtung vor dem Druckregler und eine dem Druckminderer nachgeschaltete Sicherheitseinrichtung nach DIN EN 730-1 (Zerfallsperre) einschließt.

Die IBEDA-Druckentspannungsstationen sind in einseitiger Bauweise (gleichzeitige Entnahme aus allen angeschlossenen Flaschen oder Bündeln) sowie als manuelle umschaltbare Ausführung verfügbar. Für die Druckentspannungsstationen sind optional Kontaktmanometer und Leermeldeeinrichtungen erhältlich. An der Gasentnahmestelle kann der Arbeitsdruck individuell eingestellt werden.

Details - Festinstallierte Druckentspannungsstationen und Gasentnahmestellen

Gas Entnahmestellenkonsolen

Festinstallierte Entnahmestelle mit IBEDA Sicherheitseinrichtungen

Festinstallierte Entnahmestelle mit IBEDA Sicherheitseinrichtungen

IBEDA liefert auch die Entnahmestellen am Ende der Gasversorgung, abgestimmt auf die örtlich benötigte Verbrauchsmenge. Die Entnahmestellen werden als Standardprogramm oder individuelle Sonderanfertigung geliefert.

Gas Entnahmestellen

Festinstallierte Entnahmestelle mit IBEDA Sicherheitseinrichtungen

Festinstallierte Entnahmestelle mit IBEDA Sicherheitseinrichtungen

IBEDA liefert auch die Entnahmestellen am Ende der Gasversorgung, abgestimmt auf die örtlich benötigte Verbrauchsmenge. Die Entnahmestellen werden als Standardprogramm oder individuelle Sonderanfertigung geliefert.

Buendelbatterie Gasversorgungsanlage

Gasversorgung für Acetylen

Gasversorgung für Acetylen

IBEDA-Gasversorgungsanlage zur wechselseitigen Gasentnahme aus mehr als 2 x 3 Acetylenbündeln. Nicht nur die Anzahl der zur Verfügung stehenden Acetylenbehälter (Flaschen, Bündel) bestimmt die maximal mögliche Gasentnahmemenge, sondern auch der Aufbau der Gasversorgungsanlage. Für jeden Bedarfsfall liefert IBEDA speziell zugeschnittene Gasversorgungsanlagen. Bei Spitzenentnahmen ist auch die gleichzeitige Gasentnahme aus beiden Seiten möglich.

Flaschenbatterieanlage Wasserstoff

Gasversorgung für Wasserstoff

Gasversorgung für Wasserstoff

IBEDA-Gasversorgungsanlagen mit Anschluss für zwei Flaschen Wasserstoff bieten mit variablen Verbrauchsmöglichkeiten jederzeit eine gesicherte Gasversorgung. Mit wenigen Baugruppen lassen sich optimal zusammengestellte Gasversorgungen installieren.

Gasversogungsanlage Sauerstoff

Kleinst-Druckregelanlage für Sauerstoff

Kleinst-Druckregelanlage für Sauerstoff

IBEDA-Gasversorgungsanlagen mit Anschluss für eine Flasche sind geeignet für Betriebe mit geringerem Verbrauch. An verschiedenen Arbeitsplätzen sorgt die GMS BT 1x1 für eine sichere Gasversorgung. Die Anlage kann mit wenigen Bauteilen erweitert oder auf Bündelversorgung umgebaut werden.

Buendel Versorgungsanlage Acetylen

Gasversorgung Sauerstoff mit Gasvorwärmer und Druckregelstation Acetylen

Gasversorgung Sauerstoff mit Gasvorwärmer und Druckregelstation Acetylen

Der installierte Gasvorwärmer verhindert in der IBEDA-Sauerstoff-gasversorgung die Vereisung des Hauptstellendruckreglers. Bei dieser IBEDA-Sauerstoff- und Acetylenversorgung lassen sich mit den Hochdruckabsperrventilen die beiden Gasspeicher aus je 2 Bündeln wechselweise zuschalten. Im Bedarfsfalle ist auch eine gleichzeitige Gasentnahme möglich.

Zurück

OK Mehr Info